Sie sind hier

Jubiläums-Criminale in Marburg

Schon von weitem ist es für die Gäste der Stadt Marburg bei der Anreise zu sehen: Das Landgrafenschloss, erbaut ab dem 13. Jahrhundert. Es ist der Ort des Religionsgespräches, zu dem Philipp von Hessen die Reformatoren Martin Luther, Philipp Melanchthon und Huldrych Zwingli einlud. Marburg ist Universitätsstadt, der in den Gassen der Oberstadt oft gehörte Spruch lautet: "Göttingen hat eine Universität, Marburg ist eine Universität." Die Philipps-Universität wurde im Jahre 1527 gegründet, bereits zehn Jahre nach Luthers Thesenanschlag.

Das war mit ein Grund, weshalb Claudia Schmid nach Marburg reiste, quasi für den letzten Feinschliff an ihrem historischen Roman, der im Herbst 2016 erscheint. Aber es gab noch einen weiteren: Im April 2016 war Marburg Gastgeber der 30. Criminale des Syndikats. In der Stadt fanden etliche Lesungen statt, die AutorInnen konnten an Workshops und Vorträgen teilnehmen. Es gab viele Möglichkeiten sich mit KollegInnen auszutauschen, alte Bekanntschaften zu vertiefen, zu erneuern und neue hinzuzufügen.

Am letzten Abend wurden die Friedrich Glauser-Preise des Syndikats vergeben. Fotos sind hier zu finden.

Fotos: Jürgen Schmid

 

Noch mehr Informationen

Noch mehr Informationen zu Claudia Schmid finden Sie hier:

Claudia Schmid's Blog bei Travunity

Claudia Schmid bei Facebook

Interessante Links

  • Alles zu Krimi und Thriller gibt es im Kriminetz