Sie sind hier

Mörderisches Menü im Tatort Taraxacum in Leer

Zwei Kurzkrimis in Ostfriesischen Anthologien waren Anlass für eine Einladung nach Leer. Claudia Schmid las im Tatort Taraxacum ihren historischen Text Ricardas Seereise aus „Möwenschrei und Meuchelmorde“ sowie Nicht ohne meinen Papa aus „Kriminelle Weihnachten auf den Nordseeinseln“. Da sie sehr gerne ihre Urlaube an der Nordsee verbringt, ließ sie sich schon einmal in Leer zu einer Kurzgeschichte inspirieren, die in ihrem Band „Wer mordet schon in Mannheim?“ veröffentlicht ist, aus dem sie ebenfalls einen Text vortrug. Kulinarisch wurde die Lesung von einem vorzüglichem Menü begleitet, dessen 1. Gang das Verfahren eröffnete, von der Beweisaufnahme zur Hauptverhandlung führte und im 4. Gang die Möglichkeit zur Berufung bot.

Im Tatort Taraxacum in Leer, der Krimibuchhandlung mit Café und Restaurant, geführt von den beiden Schriftstellern Heike und Peter Gerdes, finden regelmäßig Veranstaltungen statt. Im selben Haus befindet sich auch der Leda-Verlag.

 

Fotos: © Jürgen Schmid

©Jürgen Schmid

Noch mehr Informationen

Noch mehr Informationen zu Claudia Schmid finden Sie hier:

Claudia Schmid's Blog bei Travunity

Claudia Schmid bei Facebook

Interessante Links

  • Alles zu Krimi und Thriller gibt es im Kriminetz